fbpx

15

April 2021

Schwierigkeit: einfach
Dauer: 10 Minuten
Thema: The Open
All Bilder © CrossfitWN

AUTOR: Thomas Barisich

Headcoach der Herzen @ CFWN, passionierter Gamer und JungHusky-Besitzer der kleinen Halo <3

Erreichbar für euch unter instagram.com/adventures_of_a_human_panda
oder ganz old school per Mail an thomas@crossfitwn.at 

Crossfit Games Season Stage 2 – Quarterfinals

So schnell geht’s und schon ist auch die 2. Stufe auf dem Weg zu den Crossfit Games vorbei. Vergangenes Wochenend fanden die Qaurterfinals statt und wir möchten hier einen kleinen Überblick geben, was passiert ist.

Der Modus

Da die Quarterfinals erstmalig abgehalten wurden, war es natürlich spannend mit anzusehen, wie alles ablaufen wird und welchen Herausforderungen die Teilnehmer gegenüberstehen werden.

Die Quarterfinals bestanden aus 5 Workouts, welche alle Donnerstag Abend bekannt gegeben wurden. Am Freitag mussten Workout 1 + 2 eingegeben werden, Samstag Workout 3 + 4 und am Sonntag dann Workout 5. Ein ganz coole Lösung finde ich, da man so immer ein wenig den Überblick hatte, wer grad draußen ist und wer nicht. Somit war alles ein wenig nachvollziehbar und man konnte mit seinen “Favorites” ein wenig mitfiebern.

Auch war es für viele eine neue Erfahrung, 5 Workouts für einen Online Qualifier in so kurzer Zeit zu machen. Etliche Wiederholungen der Workout, wie in den Wochen zuvor waren somit nicht möglich und der erste Versuch musste (meistens) passen.

 

Die Workouts

Folgende Workouts mussten alle Athleten absolvieren. Ein lustiger Mix aus anstrengenden Workouts und schwerem Gewicht:

Workout 1:
For total time:
3 rounds of:
10 strict handstand push-ups
10 dumbbell hang power cleans
50 double-unders

Rest exactly 1 min., then:

3 rounds of:
10 kipping handstand push-ups
10 dumbbell shoulder-to-overheads
50 double-unders

50-lb. dumbbells
Time cap: 10 min.

Workout 2:
For time:
60 GHD sit-ups
6 rope climbs, 15 ft.
60 alternating single-leg squats
50 GHD sit-ups
5 rope climbs, 15 ft.
50 alternating single-leg squats
40 GHD sit-ups
4 rope climbs, 15 ft.
40 alternating single-leg squats
30 GHD sit-ups
3 rope climbs, 15 ft.
30 alternating single-leg squats

Time cap: 20 min.

Workout 3:
For time:
120 wall-ball shots
120-cal. row

20-lb. ball, 10-ft. target
Time cap: 15 min.

Workout 4:
For max load:
4 rep-max front squat

Time cap: 20 min.

Workout 5:
For time:
9-6-3
Snatch
Burpee box jump-over

185 lb., 30 in.
Time cap: 7 min.

Die Österreicher und die Qualität des Feldes

Für unsere Österreicher hat es leider nicht gereicht, sich unter die besten 60 Athleten zu reihen und damit für das Halbfinale zu qualifizieren. Bei den Männern platzierte sich der alte und neue “Fittest Man in Austria” Victor Schröder auf Platz 93. Bei den Damen war die beste Österreicherin Paula Zikowsky auf Platz 122.

Erwähnenswert ist, dass die Dichte der guten Athleten inzwischen schon enorm ist. Bestes Beispiel ist hierfür die Nummer 1 in Europas Herren Division Reggie Fasa, der “nur” einen Top 10 Platz bei den Workouts vorweisen konnte und sonst immer rund um Platz 30 gelegen ist. Das spricht dafür, dass es in einigen Workouts unglaubliche Einzelleistungen gibt. In Glanzzeiten eines Rich Fronings gab es einige Athleten, die auch in einem riesigen Teilnehmerfeld konstant Top Platzierungen erreichten. Das ist vermutlich heutzutage nicht mehr möglich. Schwächen in Teilbereichen werden jedoch härter bestraft als je zuvor. Die durchschnittliche Platzierung der Gewinner der wohl stärksten Regionen Europa und Nordamerika lag bei 27 und 31. Ein Top 10 Platz hat somit weit weniger Auswirkungen als ein Platz 150, der auch ohne große Schwäche schnell mal passieren kann. Als Schluss kann man daraus ziehen, das Crossfitter übers gesamte Spektrum immer besser werden und es immer mehr und mehr davon gibt. Wenn man ganz oben dabei sein mag ist es nicht entscheidend in einem Workout 1. zu werden, sondern viel wichtiger in einem Workout nicht 150. zu werden.

Wie geht’s weiter?

Jetzt gibts dann eine kleine Pause in der Saison und weiter gehts dann ab Mai mit dem Halbfinale, die dann auch der Start der Live Events sind; hoffentlich. Wir würden uns freuen.

15

April 2021

Schwierigkeit: einfach
Dauer: 10 Minuten
Thema: The Open
All Bilder © CrossfitWN

Crossfit Games Season Stage 2 – Quarterfinals

So schnell geht’s und schon ist auch die 2. Stufe auf dem Weg zu den Crossfit Games vorbei. Vergangenes Wochenend fanden die Qaurterfinals statt und wir möchten hier einen kleinen Überblick geben, was passiert ist.

Der Modus

Da die Quarterfinals erstmalig abgehalten wurden, war es natürlich spannend mit anzusehen, wie alles ablaufen wird und welchen Herausforderungen die Teilnehmer gegenüberstehen werden.

Die Quarterfinals bestanden aus 5 Workouts, welche alle Donnerstag Abend bekannt gegeben wurden. Am Freitag mussten Workout 1 + 2 eingegeben werden, Samstag Workout 3 + 4 und am Sonntag dann Workout 5. Ein ganz coole Lösung finde ich, da man so immer ein wenig den Überblick hatte, wer grad draußen ist und wer nicht. Somit war alles ein wenig nachvollziehbar und man konnte mit seinen “Favorites” ein wenig mitfiebern.

Auch war es für viele eine neue Erfahrung, 5 Workouts für einen Online Qualifier in so kurzer Zeit zu machen. Etliche Wiederholungen der Workout, wie in den Wochen zuvor waren somit nicht möglich und der erste Versuch musste (meistens) passen.

 

Die Workouts

Folgende Workouts mussten alle Athleten absolvieren. Ein lustiger Mix aus anstrengenden Workouts und schwerem Gewicht:

Workout 1:
For total time:
3 rounds of:
10 strict handstand push-ups
10 dumbbell hang power cleans
50 double-unders

Rest exactly 1 min., then:

3 rounds of:
10 kipping handstand push-ups
10 dumbbell shoulder-to-overheads
50 double-unders

50-lb. dumbbells
Time cap: 10 min.

Workout 2:
For time:
60 GHD sit-ups
6 rope climbs, 15 ft.
60 alternating single-leg squats
50 GHD sit-ups
5 rope climbs, 15 ft.
50 alternating single-leg squats
40 GHD sit-ups
4 rope climbs, 15 ft.
40 alternating single-leg squats
30 GHD sit-ups
3 rope climbs, 15 ft.
30 alternating single-leg squats

Time cap: 20 min.

Workout 3:
For time:
120 wall-ball shots
120-cal. row

20-lb. ball, 10-ft. target
Time cap: 15 min.

Workout 4:
For max load:
4 rep-max front squat

Time cap: 20 min.

Workout 5:
For time:
9-6-3
Snatch
Burpee box jump-over

185 lb., 30 in.
Time cap: 7 min.

Die Österreicher und die Qualität des Feldes

Für unsere Österreicher hat es leider nicht gereicht, sich unter die besten 60 Athleten zu reihen und damit für das Halbfinale zu qualifizieren. Bei den Männern platzierte sich der alte und neue “Fittest Man in Austria” Victor Schröder auf Platz 93. Bei den Damen war die beste Österreicherin Paula Zikowsky auf Platz 122.

Erwähnenswert ist, dass die Dichte der guten Athleten inzwischen schon enorm ist. Bestes Beispiel ist hierfür die Nummer 1 in Europas Herren Division Reggie Fasa, der “nur” einen Top 10 Platz bei den Workouts vorweisen konnte und sonst immer rund um Platz 30 gelegen ist. Das spricht dafür, dass es in einigen Workouts unglaubliche Einzelleistungen gibt. In Glanzzeiten eines Rich Fronings gab es einige Athleten, die auch in einem riesigen Teilnehmerfeld konstant Top Platzierungen erreichten. Das ist vermutlich heutzutage nicht mehr möglich. Schwächen in Teilbereichen werden jedoch härter bestraft als je zuvor. Die durchschnittliche Platzierung der Gewinner der wohl stärksten Regionen Europa und Nordamerika lag bei 27 und 31. Ein Top 10 Platz hat somit weit weniger Auswirkungen als ein Platz 150, der auch ohne große Schwäche schnell mal passieren kann. Als Schluss kann man daraus ziehen, das Crossfitter übers gesamte Spektrum immer besser werden und es immer mehr und mehr davon gibt. Wenn man ganz oben dabei sein mag ist es nicht entscheidend in einem Workout 1. zu werden, sondern viel wichtiger in einem Workout nicht 150. zu werden.

Wie geht’s weiter?

Jetzt gibts dann eine kleine Pause in der Saison und weiter gehts dann ab Mai mit dem Halbfinale, die dann auch der Start der Live Events sind; hoffentlich. Wir würden uns freuen.

AUTOR: Thomas Barisich

Headcoach der Herzen @ CFWN, passionierter Gamer und JungHusky-Besitzer der kleinen Halo <3

Erreichbar für euch unter instagram.com/adventures_of_a_human_panda oder ganz old school per Mail an thomas@crossfitwn.at 

Share This