fbpx

26

DEZEMBER 2017

Schwierigkeit: einfach
Dauer: 5 Minuten
Thema: Ernährung

AUTOR: Thomas Barisich

Als ehemaliger Polizist und Leistungssportler hat sich Thomas 2013 entschlossen, das Crossfit WN zu eröffnen. Seitdem konnte er einige Erfolge sowohl als Athlet als auch als Coach verbuchen und darf sich zum Kreis der Top – Crossfit Athleten in Österreich zählen. Weiters ist Thomas für den sportlichen Ablauf der Hypertrophy zuständig.

3 Tipps um die Feiertage und das Cheaten generell im Griff zu haben

Jeder kennt es – rund um Weihnachten und Neujahr fallen die Ernährungsvorsätze. Ein Feiertag folgt dem nächsten und oft ist es auch nur schwer möglich, sämtlichen Familienfeiern und Festtags-Schlemmereien aus dem Weg zu gehen. Um diese Zeit trotzdem genießen zu können,um die Festtage möglichst ohne Schaden zu überstehen und trotzdem nicht mit 10kg mehr ins neue Jahr zu starten hier ein paar Tipps die euch helfen werden.

Die Gesamt-Kalorienzufuhr spielt noch immer die größte Rolle.

1.Plant eure Festtagstermine in euren Ernährungsplan ein. Oft weiß man selbst schon wann es etwas mehr eskalieren wird 😉 Versucht an solchen Tagen einfach rund um die große Völlerei etwas weniger zu essen. Die Tageskalorienzufuhr ist eine der wichtigsten Richtlinien für Gewichtszu- und Abnahme. Wenn du Kalorienzufuhr konstant hältst ist schon mal der größte Schaden vermieden! Sprich, anstatt 4 normale Mahlzeiten – 2 kleine Mahlzeiten und eine Kalorienbombe. Versuch auch weiterhin ausreichend Protein zu konsumieren.

Verzichte auf leichte Cardio Einheiten – entleere die Zuckerspeicher.

2. Sport in jeder Form hilft dir ein wenig Kalorien zu verbrennen und ein wenig mehr Platz für das Essen zu schaffen. Bedingt durch verschiedene Stoffwechselprozesse und einer vermutlich erhöhten Kohlenhydrat-Zufuhr durch Vanillekipferl etc., kann es ein hilfreich sein auf lange langsame Cardioeinheiten zu verzichten und eher auf intensive Einheiten zurückzugreifen. Crossfit-Einheiten, Intervalle, Gewichte ….. das alles macht das ein oder andere Vanillekipferl mehr ein wenig verzeihbarer 😉

Get back on track asap!

3. Eine der wichtigsten Regeln. Genauso wie ein gesundes Essen euch nicht fit machen wird, wird ein Cheatmeal euch nicht fett machen. Wichtig ist jedoch nicht die Kontrolle zu verlieren. Oft überwiegt der Selbsthass und man bekommt dieses „jetzt ist es eh schon wuarscht“ Gefühl. Nein – ist es nicht. Es ist ok zu cheaten, aber man darf sich nicht fallen lassen und es gilt seine guten Ernährungsgewohnheiten sobald wie möglich wieder aufzunehmen.

Genießt also die Feiertage, lasst es euch schmecken und macht euch nicht fertig. Haltet die Tipps ein und wie in Punkt 3 schon gesprochen – get back on track! Dann habt ihr alles im Griff!

26

DEZEMBER 2017

Schwierigkeit: einfach
Dauer: 5 Minuten
Thema: Ernährung

3 Tipps um die Feiertage und das Cheaten generell im Griff zu haben

Jeder kennt es – rund um Weihnachten und Neujahr fallen die Ernährungsvorsätze. Ein Feiertag folgt dem nächsten und oft ist es auch nur schwer möglich, sämtlichen Familienfeiern und Festtags-Schlemmereien aus dem Weg zu gehen. Um diese Zeit trotzdem genießen zu können,um die Festtage möglichst ohne Schaden zu überstehen und trotzdem nicht mit 10kg mehr ins neue Jahr zu starten hier ein paar Tipps die euch helfen werden.

Die Gesamt-Kalorienzufuhr spielt noch immer die größte Rolle.

1.Plant eure Festtagstermine in euren Ernährungsplan ein. Oft weiß man selbst schon wann es etwas mehr eskalieren wird 😉 Versucht an solchen Tagen einfach rund um die große Völlerei etwas weniger zu essen. Die Tageskalorienzufuhr ist eine der wichtigsten Richtlinien für Gewichtszu- und Abnahme. Wenn du Kalorienzufuhr konstant hältst ist schon mal der größte Schaden vermieden! Sprich, anstatt 4 normale Mahlzeiten – 2 kleine Mahlzeiten und eine Kalorienbombe. Versuch auch weiterhin ausreichend Protein zu konsumieren.

Verzichte auf leichte Cardio Einheiten – entleere die Zuckerspeicher.

2. Sport in jeder Form hilft dir ein wenig Kalorien zu verbrennen und ein wenig mehr Platz für das Essen zu schaffen. Bedingt durch verschiedene Stoffwechselprozesse und einer vermutlich erhöhten Kohlenhydrat-Zufuhr durch Vanillekipferl etc., kann es ein hilfreich sein auf lange langsame Cardioeinheiten zu verzichten und eher auf intensive Einheiten zurückzugreifen. Crossfit-Einheiten, Intervalle, Gewichte ….. das alles macht das ein oder andere Vanillekipferl mehr ein wenig verzeihbarer 😉

Get back on track asap!

3. Eine der wichtigsten Regeln. Genauso wie ein gesundes Essen euch nicht fit machen wird, wird ein Cheatmeal euch nicht fett machen. Wichtig ist jedoch nicht die Kontrolle zu verlieren. Oft überwiegt der Selbsthass und man bekommt dieses „jetzt ist es eh schon wuarscht“ Gefühl. Nein – ist es nicht. Es ist ok zu cheaten, aber man darf sich nicht fallen lassen und es gilt seine guten Ernährungsgewohnheiten sobald wie möglich wieder aufzunehmen.

Genießt also die Feiertage, lasst es euch schmecken und macht euch nicht fertig. Haltet die Tipps ein und wie in Punkt 3 schon gesprochen – get back on track! Dann habt ihr alles im Griff!

AUTOR: Thomas Barisich

Als ehemaliger Polizist und Leistungssportler hat sich Thomas 2013 entschlossen, das Crossfit WN zu eröffnen. Seitdem konnte er einige Erfolge sowohl als Athlet als auch als Coach verbuchen und darf sich zum Kreis der Top – Crossfit Athleten in Österreich zählen. Weiters ist Thomas für den sportlichen Ablauf der Hypertrophy zuständig.